Mittwoch, 5. Januar 2011

Wenn du Frank Sinatra magst, hör jetzt bitte auf zu lesen

Falls du bisher gedacht hast: Hippies!? Das sind doch diese Typen, die bekifft im Nationalpark hocken und einen Regenbogen bestaunen, dann solltest du dich einmal mit der Manson Family auseinandersetzen. Diese Typen waren Hippies und sie haben, wie wir wissen, Sharon Tate und viele andere auf dem Gewissen. Wären sie nicht gestoppt worden, sie hätten weitergemordet, denn sie hatten noch viele andere Namen auf ihrer Liste. Neben Steve McQueen und Tom Jones war einer davon Frank Sinatra und was diese irren Blumenkinder mit Mister Ol'Blue Eyes vorhatten, kann man in Vincent Bugliosis "Helter Skelter" nachlesen (Und glaub jetzt nicht ich zitiere in Wirklichkeit aus dem Skript zu "Das Schweigen der Lämmer"):

"Für Frank Sinatra habe sie sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, war Susan fortgefahren. Da sie wusste, dass Frank auf Mädchen stand, würde sie ganz einfach eines Tages bei ihm vor der Tür stehen. Ihre Freunde würden so lange draußen vor der Tür warten. Wären sie dann erst alle im Haus, würden sie Sinatra mit dem Kopf nach unten aufhängen und ihn, während seine eigene Musik lief, bei lebendigem Leib häuten. Aus der Haut sollten dann Portemonnaies gemacht und in Hippie-Shops verkauft werden, damit jeder ein kleines Stück von Frank haben könne."

WTF!!? Ich habe keine Ahnung was sie für Tom Jones Nettes geplant hatten, aber du solltest in Zukunft vorsichtig sein, wenn du einem Hippie auf der Straße begegnest. Diese Typen meinen es ziemlich ernst! Zum Schluss noch ein kleines Stück von Frank:

"Mack The Knife" - Frank Sinatra & The Quincy Jones Big Band from jivepatrol on Vimeo.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen